Alles Gute für ihren Rücken! Telefon 0511 – 899 88 00

Herzlich Willkommen im Wirbelsäulenzentrum

Erfahren Sie mehr über unser Behandlungsspektrum und lernen Sie uns kennen:

Wir sind die Experten zur Behandlung Ihrer Wirbelsäulenerkrankungen und eine der größten Praxen auf diesem Gebiet in den Regionen Hannover und Hildesheim:

Jährlich führen die Ärzte des Wirbelsäulenzentrums über 600 Rückenoperationen durch und behandeln mehr als 15.000 Kassen- und Privat-Patienten an unseren Standorten und weit darüber hinaus. Mit unseren Kompetenzen und unseren Therapien, unserer Ausstattung und unseren Partnern decken wir die gesamte Bandbreite der Möglichkeiten zur Diagnose und Behandlung von Erkrankungen an der Wirbelsäule, dem Becken und den Hüften ab.

 

Wir sind Ihre Partner. Wir behandeln Ihre Wirbelsäulenerkrankung schonend, damit Sie bald wieder ein Leben mit Ihrer gewohnten Mobilität und einer besseren Lebensqualität führen können!

Wir freuen uns auf Sie und wünschen Ihnen in jedem Fall schon einmal: Gute Besserung!

Prof. Dr. Axel Piepgras & Prof. Dr. Tobias Hüfner

Wir expandieren:

Die ORTHOPROFIS: Prof. Mathias Wellmann

Spezialist für Schulter-, Ellenbogen- und Knieverletzungen

Prof. Dr. med. Mathias Wellmann

So arbeiten wir: Unsere fünf Leitsätze

1. Wir nehmen uns Zeit für Sie und hören, was Sie zu sagen haben.

Wir hören Ihnen genau zu, damit wir wissen, wo wir mit unseren Untersuchungen und Behandlungsmethoden ansetzen können. Denn eine fundierte Anamnese, die neben unseren umfassenden Untersuchungen auf einem Gespräch mit Ihnen beruht, stellt eine wichtige Grundlage dar, ein für Ihr Krankheitsbild stimmiges Behandlungskonzept entwickeln zu können.

2. Wir reden Klartext!

In unseren Diagnosen finden wir klare und einfach verständliche Worte. Anstatt Fachchinesisch zu sprechen, demonstrieren wir unsere Kompetenz lieber, indem wir die für Ihre Erkrankung zielführende Therapieform finden und anwenden.

3. Wir bleiben am Ball: Für Ihren besten Behandlungserfolg.

Wir verfügen über eine langjährige, fundierte Erfahrung auf dem Gebiet der Wirbelsäulentherapie und bieten Ihnen ein breites Spektrum vielfältiger Therapiemöglichkeiten. Selbstverständlich informieren wir uns kontinuierlich über neueste Verfahren, Patente und Produkte und lassen diese nach sorgfältiger Prüfung in unsere Therapien einfließen.
Dabei nutzen wir stets modernste Technologien zur eingehenden und angemessenen Diagnosestellung: Hierzu zählen u.a. bildgebende Diagnoseverfahren wie die Computertomografie (CT), die Magnet-Resonanztherapie (MRT), auch Kernspintomographie genannt, und das Röntgen.

4. Versprochen: Mit uns sind Sie bald wieder im Einsatz. So schnell es geht.

Unsere chirurgischen Eingriffe sind sehr schonend, so dass Ihre Rehabilitationszeit bei einer OP mit uns sehr kurz ist und Ihre Wiedereingliederung rasch erfolgen kann. Selbstverständlich tragen wir auch dafür Sorge, dass Sie auch bei der Rehabilitation in besten Händen sind. Dazu arbeiten wir mit bewährten Partnern zusammen.

5. Ein stets freundlicher, guter Service ist uns wichtig.

Binnen kurzer Zeit erhalten Sie bei uns Ihren Termin, da machen wir zwischen Kassen- und Privatpatienten keinen Unterschied. Wir vermeiden lange Wartezeiten. Auch im Hinblick auf unsere chirurgischen Eingriffe, handeln wir umgehend, um Ihre Beschwerden rasch lindern zu können. Auf zuvorkommende Mitarbeiter und eine angenehme, helle Atmosphäre in unseren Praxisräumen legen wir großen Wert.

Nehmen Sie uns beim Wort

Unser Behandlungsspektrum: Umfassend und individuell

Bildnachweis JohnnyGreig @ iStockphoto

Exakte Diagnose mit modernsten Technologien

Um die Ursachen Ihrer Beschwerden genau ermitteln zu können, wenden wir modernste 3D-Technologien an. Wir verfügen ab August 2018 über ein offenes MRT. Die Schmerztherapie können wir dadurch hochpräzise durchzuführen, und Ihren Beschwerdeherd exakt lokalisieren.

Bildnachweis Sunlight19 @ iStockphoto

Entwickeln eines individuell auf Ihr Krankheitsbild abgestimmten Behandlungskonzeptes

Wir hören Ihnen zu: Welche Beschwerden haben Sie, welche Behandlungen oder Operationen wurden bisher durchgeführt? Welche Erwartungen haben Sie an eine Behandlung?Durch eine Untersuchung finden wir die Auswirkungen der Wirbelsäulenerkrankung, bspw. Fehlhaltungen, muskuläre Probleme und auch neurologische Defizite. Die Analyse der Bildgebung ist ebenfalls ein wichtiger Baustein, um die Ursache für den Schmerz oder die Lähmungen "sehen" zu können.Zusammen erstellen wir dann ein individuelles Therapiekonzept, um mit dem geringsten Aufwand und auch Risiko ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Bildnachweis diego_cervo @ iStockphoto

Gezielte Schmerztherapie

Selbstverständlich sorgen wir schnell dafür, Ihre Schmerzen zu lindern. Auch empfiehlt es sich oft, eine akute Schmerztherapie durchzuführen, um den Beschwerdeherd (Schmerzgenerator) exakt lokalisieren zu können. Bei der Schmerztherapie setzen wir zumeist auf mikrotherapeutische Verfahren: Röntgengestützt, oder auch ab August 2018 mit einem MRT, können wir exakt Ihren Schmerzgenerator bestimmen, und die schmerzhafte Stellen Ihres Rückens gezielt behandeln (weitere Informationen hierzu finden Sie unter dem Punkt „Mikrotherapie“).

Bildnachweis tomasworks @ iStockphoto

Schlüsselloch-Chirurgie (Minimal-invasive, endoskopische und mikroskopische Verfahren)

Wenn ein chirurgischer Eingriff notwendig ist, um Ihre Erkrankung zu heilen, gestalten wir diesen Eingriff so wenig invasiv wie möglich, mit anderen Worten: bei unseren Operationen nehmen wir in den meisten Fällen nur einen sehr kleinen, schlüssellochgroßen Hautschnitt vor, so dass Ihre Wunde sehr rasch heilen wird und Sie bald nach dem Eingriff wieder fit und einsatzfähig sein werden.

Bildnachweis DNY59 @ iStockphoto

Sämtliche stabilisierende Verfahren bis hin zu Prothesen

Manche Erkrankungen der Wirbelsäule führen dazu, dass die Lendenwirbelsäule ihre gewohnte Stabilität verliert. Instabiliät ist eine sehr häufige Schmerzursache. Weitere Schmerzursachen sind Bandscheibenerkrankungen, bei denen die Bandscheibe ihre wichtige Pufferwirkung verloren hat (Osteochondrose). Dann kann es notwendig sein, mit einem Implantat den Wirbelkörper zu versteifen und Ihrem Rücken auf diese Weise seine gesunde Stabilität zurückzugeben. Gemeinsam mit Ihnen entscheiden wir, welches Implantat für Sie sinnvoll ist. Manche Implantate können sogar minimalinvasiv eingesetzt werden. In jedem Fall erübrigt sich das Tragen eines Korsetts, und Sie sind zudem wieder schneller einsatzfähig. Mehr dazu finden Sie unter dem Punkt: Stabilisierung / Prothese.

Bildnachweis georgeclerk @ iStockphoto

Nachsorge und Koordination der Rehabilitation

Unsere chirurgischen Eingriffe sind sehr schonend, so dass Ihre Rehabilitationszeit bei einer OP mit uns sehr kurz ist und Ihre Wiedereingliederung rasch erfolgen kann. Selbstverständlich tragen wir auch dafür Sorge, dass Sie auch bei der Rehabilitation in besten Händen sind.

Das Wirbelsäulenzentrum in Zahlen

Mehr als
Wirbelsäulenerkrankungen operativ behandelt
Mehr als
internationale Fachartikel veröffentlicht
Mehr als
Jahre Erfahrung